Ganzheitliche Zahnmedizin

Ganzheitliche Zahnmedizin Nürnberg


Die hier beschriebenen Methoden der Diagnostik und Therapie passen teilweise nicht in den Rahmen der evidenzbasierten Medizin, d.h. ihre Aussagekraft bzw. Wirksamkeit kann nicht durch bestimmte wissenschaftliche Kriterien belegt werden. Daher werden nicht alle unten aufgeführten Verfahren von der Schulmedizin anerkannt.

Diese Methoden basieren auf Erfahrungen auf dem Gebiet, die in entsprechenden Fortbildungen und durch kollegialen Austausch erworben wurden. Mehr über unser Team, unsere Kompetenzen und Fortbildungen erfahren Sie hier.


Materialtestungen

Bei den meisten zahnmedizinischen Maßnahmen werden unterschiedliche Fremdmaterialien in den Körper „eingebaut“. Unter Umständen kann der Einsatz mancher Materialien im Körper zu einer chronischen Vergiftung, allergischen Sensibilisierung oder einer anderen Art Unverträglichkeit führen. Man kann auf verschiedenen Ebenen versuchen dieses Schädigungspotential zu erkennen:

Physioenergetischer Test nach Van Assche: auf feinstofflicher Ebene wird die Reaktion des Körpers auf ein in Frage kommendes Material bzw. Materialkombination untersucht. Je nach Antwort des Körpers, die sich in einer Veränderung der Muskelspannung äußert, werden Rückschlüsse gezogen, ob dieses Material bzw. Materialkombination passend ist oder eben nicht vertragen wird.

Allergenes Potential oder toxische Wirkungen können durch moderne labortechnische Verfahren wie z.B. LTT erkannt werden. In Zusammenarbeit mit einem Partnerlabor können wir eine Blut- oder Speicheluntersuchung veranlassen. Durch Kombination beider Verfahren bekommt man eine verlässlichere Antwort.


Mundstrommessung

Wenn man im Mund Restaurationen aus unterschiedlichen Metallen hat (z.B. Amalgamfüllung und Goldkrone), kann es unter Umständen zur Entstehung von galvanischen Strömen kommen, dabei wirken die unterschiedlichen Metalle wie Elektroden und der Speichel als Elektrolyt – es entsteht eine Art "Batterie“ im Mund. Die galvanischen Ströme können zu lokalen Symptomen wie Mundbrennen führen, aber auch das Allgemeinbefinden beeinträchtigen. Dieser Strom kann mit einem speziellen Gerät gemessen werden.


Akupunktur

Auch in der Schulmedizin hat die Akupunktur, durch die wissenschaftlichen Nachweise ihrer Wirksamkeit, einen hohen Stellenwert. Bei uns wird die Ohrakupunktur angewendet. Die Ohroberfläche stellt eine Reflexzone dar, die eine Verbindung zu allen Organen des Körpers aufweist. Aktive Punkte, die bestimmten Organen zugehören, können mittels eines Punktsuchgeräts aufgefunden und durch das Setzen einer Akupunkturnadel behandelt werden. Die Ohrakupunktur kann u.a. als Begleitbehandlung bei Zahnarztangst, Würgereiz und CMD eingesetzt werden.


Amalgamsanierung

Informationen zur Amalgamsanierung finden Sie auf dieser Seite.